Ein Wandererlebnis durch die unberührte Natur der Tiroler Alpen

Zum Wandern aufs größte Hochplateau

Erleben Sie einzigartige Natur und Abenteuer in einer der schönsten Regionen im Alpenraum. Das weitläufige Wanderwegenetz bietet unzählige Wander- und Einkehrmöglichkeiten sowie spezielle Themenwege oder barrierefreie Spazierstrecken. 

Bereits die besondere Lage macht die Olympiaregion zum wahren Wander - Mekka: Eingebettet in die Gebirgszüge des Wettersteins, des Alpenparks Karwendel und dem Landschaftsschutzgebiet Wildmoos, ist das nach Süden hin geöffnete Hochplateau das ideale „Basislager“ für alle Bergbegeisterten und jene, die es noch werden möchten. Über 650 markierte Wander- und Bergweg-kilometer in allen Schwierigkeitsgraden und über 60 bewirtschaftetet Almen und Hütten stellen die „Hardware“ für unvergessliche Naturerlebnisse dar.

interaktive Wanderkarte
Auf mehr als 650 Kilometer Wander-, Berg- und Kletterrouten der Olympiaregion Seefeld findet jeder seinen ganz persönlichen Kraftplatz.
Wanderwege
Das weitläufige Wandergebiet der Olympiaregion Seefeld bietet Ihnen eine Vielfalt an Wanderwegen durch die unberührte Natur der Region.
Themenwege
Einzigartig im gesamten Alpenraum sind die breiten, flachen und barrierefreien Promenadenwanderwege der Olympiaregion Seefeld.

Die Olympiaregion Seefeld liegt auf einem nach Süden hin geöffneten Hochplateau auf 1.200 Höhenmetern.

Umrahmt vom größten Naturpark der Ostalpen, dem Naturpark Karwendel, dem Landschaftsschutzgebiet Wildmoos, dem mächtigen Wettersteingebirge und der Hohen Munde. Die traditionsreiche Olympiaregion Seefeld umfasst insgesamt 5 Orte: Mösern-Buchen, Scharnitz, Reith, Leutasch, Seefeld und offeriert ein großzügiges Ausflugsgebiet mit vielfältigen Touren für eine eindrucksvolle Wanderung in der unberührten Natur.

Als Mitglied des mondänen Verbands „Best of the Alps“ steht die Olympiaregion Seefeld für eine ausgezeichnete Infrastruktur, Lebenskultur, eine internationale Gästeklientel und eine gehobene Gastronomie. Schon seit über 20 Jahren gilt die traditionsreiche Region, neben den weiteren 11 auserwählten Gebieten der 5 Alpenländer, als Botschafter des Alpenraums.